Ultraschalluntersuchungen -
Sonographie

Allgemeines:

Die Ultraschalluntersuchung ist eine hervorragende, kostengünstige Untersuchung zur Beurteilung von Erkrankungen am Bewegungsapparat in jedem Alter.

Die Sonographie ist ohne Strahlenbelastung u. kann beliebig oft zur Verlaufskontrolle eingesetzt werden.

Säuglingshüften:

Eine herausragende Bedeutung hat die Ultraschalluntersuchung in den ersten Lebenswochen von Säuglingen. Eine Hüftreifungsstörung (Hüftdysplasie) kann bereits in den ersten Lebenstagen sicher erkannt u. einer frühen u. schonenden Behandlung (z.B. Spreizhose) zugeführt werden.

Bewegungsapparat:

Gerade in der Sportmedizin, aber auch bei chronisch degenerativen Erkrankungen am Bewegungsapparat (z.B. Schulter) steht mit der Ultraschalluntersuchung ein sicheres Diagnostikum zur Verfügung. Es können Muskeln, Bänder, Sehnen, Schleimbeutel, Flüssigkeitsansammlungen im Weichteilgewebe bzw. an Gelenken beurteilt werden.

In Entwicklung ist die 3-D-Sonographie mit der Darstellung eines "3-dimensionalen Bildes".




[zurück]