Hammerzehen und Krallenzehen

Die Fehlstellungen an den Zehen 2 bis 5 werden entweder durch eine Versteifung im Mittelgelenk (= Operation nach Hohmann) oder durch eine Resektion der Grundgliedbasis (= Operation nach Gocht) und zusätzliche Eingriffe an den Sehnen und an der Kapsel korrigiert. Zusätzlich können noch Durchtrennungen am Mittelfußknochen (= Operation nach Helal) bei zusätzlicher Fixation mit Schrauben (= Operation nach Weil) notwendig werden.

Falls Sie wegen ihrer Zehenprobleme noch weitere Auskünfte wünschen, so beraten wir Sie gerne in unserer Praxis.

Wir haben eine breite Erfahrung mit Vorfußoperationen seit vielen Jahren. Die Eingriffe führen wir in der Regel stationär in der Rotkreuz-Klinik mit einem durchschnittlichen Klinikaufenthalt von 5 Tagen durch.

 





[zurück]